Daytona Zubehör

Es werden alle 13 Ergebnisse angezeigt


Daytona – Zubehör – Elektronik und Sensorik für Motorradinstrumente

Motorradinstrumente sind dafür verantwortlich, den Fahrer jederzeit über den Status des Motorrads aufzuklären. Dazu sind die Anzeigen mit den verschiedensten Sensoren verbunden. Sensoren werden zum Beispiel am Tank zur Füllstandsmessung eingesetzt oder am Getriebe, um die Drehzahl zu ermitteln. Andere Zubehörteile werden zur Befestigung der Elektronik eingesetzt oder erweitern die Instrumente.

Daytona – Premiumtechnologie aus Japan

Das Instrumentenzubehör beinhaltet die gesamte Technik, mit der die Anzeige am Lenker versorgt wird. Sensoren werden an verschiedenen Positionen montiert, an denen sie möglichst zuverlässig die gewünschten Daten erheben können. Sensor und Instrument müssen dabei aufeinander abgestimmt sein, denn nicht jedes Instrument kann die Daten jedes Sensors verarbeiten. Aus diesem Grund verfügen einige Sensoren über Signalumwandler, mit denen die Signale bereits installierter Technik digital umgewandelt werden, sodass sie vom Instrument gelesen werden können.

Daytona ist ein Hersteller von Motorradprodukten aus Japan. Seit 1972 betreiben die Mitarbeiter gezielte Forschung und Entwicklung, deren Ergebnisse sich sowohl in den Ersatzteilen und Zusatzprodukten wiederfinden, als auch dazu geführt haben, dass Motorradhersteller Originalteile der Firma Daytona in ihren Maschinen einbauen. Mit dem Glauben an stets vorhandene Optimierungsmöglichkeiten streben die Ingenieure stets nach noch besseren Teilen, deren Performance den Nutzern direkt zu Gute kommt.

Daytona – Zubehör im Sortiment von Heimatstahl

Im Heimatstahl – Shop finden Sie unterschiedliche Zubehörteile für Daytona – Instrumente. Zu der Kategorie Sensorik gehören verschiedene Messgeräte, zum Beispiel unterschiedliche Speedsensoren oder Drehzahlmesser. Weitere Produkte im Sortiment sind Halterungen und Befestigungsmaterial, passend zu den in der Kategorie „Daytona“ angebotenen Instrumenten. Eine letzte Produktgruppe bilden verschiedene Kontrollleuchten. Sie beinhalten Warnlämpchen, wie zum Beispiel Blinker- und Fernlichtanzeigen. Diese sind je nach Bauart des Motorrads vorgeschrieben und müssen demnach möglicherweise verpflichtend angebracht werden, wenn das Instrument selbst keine Kontrollleuchten besitzt.